Mono Lake: South Tufa, Sand Tufa & Panum Crater [California]

Quell-Schlote

Der Mono Lake am Fuße der Sierra Nevada und der Tioga Road, zählt für uns zu den spannendsten Naturräumen in ganz Nordamerika! Deshalb sind wir dieses Jahr nicht zum ersten Mal da – und wieder vollauf begeistert!

Links zu den besten Fotos, Infos und Beschreibungen zum Mono Lake (USA, California):
beitrag_mono_lake_south_sand_tufa

South Tufa

Eine der vorrangigen Attraktionen sind die „South Tufa“, [ ... ] 

Weiterlesen

Metate & Mano Arch im Devil’s Garden [Utah]

Zwei auf einen Streich

Die beiden Gesteinsbögen liegen im Gebiet des „Devil‘s Garden“ an der Hole-in-the-rock Road im Grand Staircase Escalante National Monument. Der Metate Arch ist der eindeutige attraktviere von beiden, da er älter und sein Spann bereits schön dünn und elegant ist. Der Mano Arch ist eher vom Typ „dick“ und schwerer einsehbar. Beide sind zwischen den Felsgnomen des Devil‘s Garden nicht [ ... ] 

Weiterlesen

Factory Butte [Utah]

Von allen Seiten eine Wucht

Um den Long Dong Silver, eine hohe, schlanke Gesteinsnadel (Spire / Hoodoo) aus schwarzem Gestein, im Blue Valley bei Caineville zu erreichen, parkt man in Caineville einfach am Straßenrand in der Nähe der Naturstein-Ruine. Das Garmin gibt querfeldein die grobe Richtung über staubtrockene, graue Badlands an. Bereits vor Erreichen des Long Dong Silver‘ ragt linker Hand ein ähnlicher Spire in [ ... ] 

Weiterlesen

Cathedral Valley – Capitol Reef National Park [Utah]

Cathedral Valley

Durch das Cathedral Valley führt eine rund 55 Meilen lange Dirt Raod, die über weite Strecken Hartnet Road genannt wird. Auf der Fahrt passiert man das Lower und Upper Cathedral Valley sowie die South Desert, zu denen jeweils kurze Trails als Overlooks führen. Nachdem wir den Loop vor einigen Jahren an einem Tag gefahren sind, was viel zu kurz ist, nehmen wir uns diesmal knapp 3 Tage Zeit, siehe [ ... ] 

Weiterlesen

Crystal Geyser [Utah]

Wasser- statt Ölfontäne

2018 finden wir den Crystal Geyser bei Green River und am Green River (STadt & Fluss) zu unserer großen Freude wieder Wasser spuckend vor. Bei unserem letzten Besuch 2014 waren die Terrassen vollkommen ausgetrocknet, ein sehr trauriges Bild! Aktuell aber wird ein großer Teil des Abhangs zum Green River hinab wieder mit kalkhaltigem Wasser überspült, die Travertin-Terrassen wachsen, wunderbar. [ ... ] 

Weiterlesen

Fisher Towers [Utah]

Ein Kletterparadies für Bodenständige

Die Fisher Towers am Colorado Riverway (Highway # 128) sind ein Muss für alle, die Moabs Naturlandschaften in ihrer ganzen Bandbreite kennenlernen wollen. Es handelt sich um wenige Meter dünne, aber hunderte von Metern hohe Felswände aus schokoladenbraunem Gestein, deren Enden mit felslichen Figuren gekrönt sind. Ein 2,2 Meilen langer, sehr abwechslungsreicher, nicht ganz einfacher, aber mit [ ... ] 

Weiterlesen

Yucca faxoniana [Big Bend National Park]

Yucca faxoniana - Pine Canyon - Big Bend Nationalpark -Texas

2018: Dagger Flat Drive im Big Bend National Park

Als Wiederholungstäter fahren wir den Dagger Flat Drive im Big Bend National Park noch einmal – und werden diesmal mit blühenden Yucca faxoniana empfangen.

2012: Dagger Flat Drive im Big Bend National Park

Neben der Geologie fasziniert der Big Bend National Park vor allem mit seiner Pflanzenwelt. Drei Palmlilien-Arten (Yucca) teilen sich das Areal. Die stattlichsten sind die Dagger Yuccas (Yucca faxoniana), von denen die dichtesten Bestände [ ... ] 

Weiterlesen

USA 2012: Unsere schönste Reise

Volle 15 Monate USA, 3. Etappe

Zum dritten Mal in Folge sind wir 2012 im Herbst für drei Monate im Westen der USA unterwegs. Im eigenen Wohnmobil, einem Pickup-Camper. Er kombiniert einen geländegängigen 4×4 Truck (Dodge Ram 2500) mit einer Wohnkabine, die auf der Ladefläche mitfährt und jederzeit auf vier Stützen abstellbar ist. Damit sind wir für die Dirt Roads gerüstet, die uns zu versteckten Naturzielen des amerikanischen [ ... ] 

Weiterlesen

Hackberry Canyon und Sam Pollock Arch

Der formschöne Sam Pollock Arch hat uns einen der wenigen Misserfolge beschert: Wir haben ihn im ersten Anlauf nicht gefunden. Genauer gesagt: Wir haben keinen Weg zu ihm gefunden. Beim ersten Anlauf irren wir halsbrecherisch an steilen Hängen mit rutschigem Geröll entlang und kämpfen uns über riesige Gesteinsbrocken in einem Flussbett, um an einem hohen Dry Fall im Stone Donkey Canyon zu scheitern. [ ... ] 

Weiterlesen

Racetrack

Death Valley Nationalpark, California

Vier Anläufe in vier Jahren brauchen wir, um zur Racetrack-Playa zu kommen, die im Death Valley National Park liegt. Dieses ausgetrocknete Seebett „features  sailing stones“. Wandernde Felsbrocken hinterlassen im Lehm deutliche Spuren (Abdrücke), doch bislang konnte niemand die Steine live bei ihren Bewegungen wie von Wunderhand beobachten. Es kursieren diverse Erklärungsmodelle, viele davon [ ... ] 

Weiterlesen