Highlights im Anza Borrego State Park [California]

Vielfältige Natur-Sehenswürdigkeiten im Anza Borrego State Park

Fonts Point

Als echte Überraschung im Anza Borrego State Park, den wir vor allem wegen seiner herrlichen Palmen-Oasen aus früheren Reisen in Erinnerung haben, entpuppt sich Font‘s Point, ein Overlook, den man über eine vier Meilen lange Anfahrt durch einen Wash erreicht. Das Kiesgemisch im trockenen Flusslauf ist in der Regel griffig, doch bei Fahrten auf potentiell sandig-weichem Terrain ist 4 WD immer [ ... ] 

Weiterlesen

Jumping Chollas: Kuschelige Kakteen / Cylindropuntia [California]

Niedlich, aber sehr wehrhaft

Einen ausgiebigen Stopp im Joshua Tree National Park ist für unser Dafürbefinden als passionierte Botaniker der „Cholla Cactus Garden“ mit seinen namensgebenden Kakteen. Die Stacheln dieser zylindertriebigen Kaktusart sitzen so dicht, dass sie fast wie ein weiches Fell aussehen. Tatsächlich haben sie fiese Widerhaken, die man nicht in der Haut stecken haben möchte. Optisch aber sind die [ ... ] 

Weiterlesen

Joshua Trees: Yucca brevifolia so groß wie Bäume [California]

JoashuAltehrwürdige und riesige Joshua Trees (Yucca brevifolia) bei Palm Springs & im Joshua Tree National Park

Fährt man aus unterschiedlichen Richtungen auf die Orte Palm Springs und Desert Hot Springs zu, passiert man genau die eng gesteckten Klimazonen und Höhenlagen, in denen die markanten Joshua Trees wachsen, die man im Populärnamen mit „j“ schreibt, im botanischen Namen Yucca brevifolia jedoch mit „y“. Da diese Areale heutzutage rar gesät sind, sollte man nicht einfach [ ... ] 

Weiterlesen

Trona Pinnacles National Natural Landmark [California]

Alte Quell-Schlote

Bei den Trona Pinnacles handelt es sich um die Schlote unterseeischer Süßwasserquellen. Der See ist heute verschwunden, er existierte nach den letzten beiden Eiszeiten. Genau wie am nördlich gelegenen Mono Lake in California bestehen die Schlote aus Calzium-Carbonat. Allerdings hat die Entstehung der drei Trona Pinnacles Gruppen (jung-mittel-alt) 10.000 bis 100.000 Jahre in Anspruch genommen, [ ... ] 

Weiterlesen

Mono Lake: South Tufa, Sand Tufa & Panum Crater [California]

Quell-Schlote

Der Mono Lake am Fuße der Sierra Nevada und der Tioga Road, zählt für uns zu den spannendsten Naturräumen in ganz Nordamerika! Deshalb sind wir dieses Jahr nicht zum ersten Mal da – und wieder vollauf begeistert!

Links zu den besten Fotos, Infos und Beschreibungen zum Mono Lake (USA, California):
beitrag_mono_lake_south_sand_tufa

South Tufa

Eine der vorrangigen Attraktionen sind die „South Tufa“, [ ... ] 

Weiterlesen

Metate & Mano Arch im Devil’s Garden [Utah]

Zwei auf einen Streich

Die beiden Gesteinsbögen liegen im Gebiet des „Devil‘s Garden“ an der Hole-in-the-rock Road im Grand Staircase Escalante National Monument. Der Metate Arch ist der eindeutige attraktviere von beiden, da er älter und sein Spann bereits schön dünn und elegant ist. Der Mano Arch ist eher vom Typ „dick“ und schwerer einsehbar. Beide sind zwischen den Felsgnomen des Devil‘s Garden nicht [ ... ] 

Weiterlesen

Zebra Slot Canyon [Utah]

Kurz gestreift

Beim Zebra Slot Canyon handelt es sich um das kurze Stück eines engen Canyons mit orangeroten Wänden, in denen teilweise rostbraune Streifen eingebettet sind. Also nicht schwarz-weiß, wie der Name vermuten lässt, sondern in den klassischen Utah-Farben. Die Passage mit ihren überlappenden Stein-Kurven ist allerdings nur ca. 8 m lang. Dafür läuft man gut 4 Kilomenter an und wieder zurück. [ ... ] 

Weiterlesen

Viewpoints & Overlooks in den Canyonlands rund um Moab [Utah]

Während es mühsam und aufwändig ist, in die Canyons des Colorado und Green Rivers hinab zu fahren oder zu laufen, bieten sich entlang der Mesas dutzende von Viewpoints, die einen im wahrsten Sinne des Wortes „tiefen Einblick“ in die grandiose Erosionsarbeit der Flusssysteme bieten.

Green River & Shafer Canyon Overlook

Da wir in den Vorjahren bereits einige der Viewpoints entlang der Main Road im Island-in-the-Sky District [ ... ] 

Weiterlesen

Druid Arch & Chesler Park – Canyonlands National Park / Needles District [Utah]

Druid Arch & Chesler Park [Canyonlands National Park / Needles]

Ein mindestens 18 Kilomenter langer Hike ist nötig, um vom Elephant Hill Trailhead zum Druid Arch im Needles District des Canyonlands National Parks zu gelangen. Wer den „Schlenker“ über den Chesler Park macht, um das Phänomen der „Needles“ – dicker, weiß-roter Felssäulen – zu erleben, braucht 22 Kilometer. Und das über übelstes Terrain und einen schlecht gepflegten Trampelpfad, [ ... ] 

Weiterlesen

Owachomo, Sipapu & Kachina Natural Bridges – Natural Bridges National Monument [Utah]

Sipapu, Owachomo & Kachina Bridge [Natural Bridges National Monument]

Im Gegensatz zu den Arches, die vorwiegend durch Winderosion und Niederschläge (Regen/Schnee) samt Frosteinwirkung entstehen, werden Bridges durch fließendes Wasser geformt. Nirgendwo sieht man die Entstehung so prägnant wie im Natural Bridges National Monument, wo sich die drei Bögen in alten Flussschleifen gebildet haben. Um die Königinnen der Bridges zu sehen, muss man ein paar Höhenmeter [ ... ] 

Weiterlesen