Nr. 26: How is it going

Glück gehabt…

… dass unser Expeditionsmobil Willy noch nicht so aussieht wie das Überbleibsel der Uranium-Minen-Aktivität im San Rafael Swell oder an einer Quelle im Capitol Reef National Park.

Goblins

Das Goblin Valley (Utah State Park) mit seinen „Gnomen“ aus Stein ist eine Märchenwelt, die die Fantasie anregt, im Sonnenlicht genauso wie bei untergehender Sonne. Man kann, so lange die Neugier reicht, zwischen [ ... ] 

Weiterlesen

Buckhorn Draw / Wash & Mexican Mountain Road [Utah]

Off the beaten path

Wer es mal so richtig einsam und „remote“ haben möchte, dem seien die beiden im Titel genannten Straßen im San Rafael Swell empfohlen. Die Anfahrt zieht sich und führt durch karges, trockenes, scheinbar unwirtliches Gelände. Und doch treffen wir auf sechs Wilde Esel. Glücklich sehen die schlanken, dickköpfigen Geschöpfe nicht aus, aber sie scheinen mit der Gegend hier zurecht zu kommen. [ ... ] 

Weiterlesen

Reds Canyon Loop [Utah]

Piste im Wash

Der Reds Canyon Loop (mit „s“) im San Rafael Swell ist eine rund 50 km lange Dirt Road Strecke für Offroad-Fahrzeuge plus je ca. 25 km Anfahrt und Abfahrt zur I-70 oder zum Goblin Valley (Tagestour). Sie bietet fantastische und hautnahe Einblicke in die Erosionslandschaften des San Rafael Swells mit Buttes aller Couleur. Solange die Piste auf der McKay Flat führt, ist sie in hervorragendem [ ... ] 

Weiterlesen

Canyons of San Rafael Swell: Chute & Little Wild Horse Canyon [Utah]

Ganz schön eng

Im San Rafael Reef / Swell laden diverse Canyons zum Wandern ein, einige davon werden passagenweise zu engen Slot Canyons.

Little Wild Horse Canyon

Der Little Wild Horse Canyon in unmittelbarer Nähe des Goblin Valley State Parks ist der ideale Slot Canyon für Jeden, denn die engen Passagen starten zügig nach dem Trailhead, während man für andere Slot Canyons kilometerweit durch weite, weniger spannende Täler anlaufen [ ... ] 

Weiterlesen

Goblin Valley State Park [Utah]

Tal der steinernen Gnome

Der Skulpturen-Park, den die Erosion im Goblin Valley State Park erschaffen hat, ist faszinierend und fantastisch zugleich. Eine solche Vielfalt an „Steinmännchen“ findet man selbst im Südwesten der USA nicht allzu häufig. Harter Entrada-Sandstein liegt hier als Deckschicht über weicheren Ablagerungen, die in krümeligen Lehmspuren erodieren. Zurück bleiben Hoodoos mit Hüten, Hauben und [ ... ] 

Weiterlesen

Hondu Arch [Utah]

Hoch hinaus

Der riesige Hondu Arch hängt weit oben in der Canyonwand des Muddy Creek Valleys, erreichbar über die Reds Mountain Loop Road. Der Bogen mit seiner Öffnung ist schon von Weitem zu sehen, für Menschen ohne Kletterausrüstung aber nicht erreichbar und nur vom Talboden aus zu betrachten. Im Herbst bieten die gelb gefärbten Blätter der Pappeln einen Schuss Farbe zum eher tristen Grau des Hondu [ ... ] 

Weiterlesen

Wild Horse Canyon Natural Bridge [Utah]

Schwieriger Kandidat

Über die Behind the Reef Road, die von der Temple Mountain Road abzweigt, erreicht man den Trailhead zum Wild Horse Canyon (nicht verwechseln mit dem LITTLE Wild Horse Canyon), einem weiten Wash Valley mit hohen, senkrechten Wänden aus weiß-gelben Navajo Sandstone. Gleich zu Beginn hängt ein „Mosquito“-Arch am Canyonrand, dem sich nach unseren Unterlagen kein offizieller Name zuordnen lässt. [ ... ] 

Weiterlesen

Wild Horse Window [Utah]

Doppelt riesig

Beim Wild Horse Window handelt es sich um einen zweiteiligen, sehr breiten Alkoven in gelb-weißem Navajo Sandstone mit einem Loch in der Decke, durch das der blaue Himmel wie durch ein Auge scheint. Ursache für die Arch-Formation scheint Sickerwasser zu sein, das aus den rückwärtigen Alkoven-Wänden austritt und diese über die Jahrhunderte langsam von innen heraus zermürbt. Der Blick durch [ ... ] 

Weiterlesen

Nr. 25: How is it going

Inspektion

Willy hat die 50.000 km Marke genkackt. Um Problemen aus dem Weg zu gehen, entscheiden wir uns in Moab für eine Inspektion, denn wenn sich eine Stadt mit Offroad-Vehicles auskennt, dann Moab. Und tatsächlich kennt sich der Mechaniker gut aus, entdeckt keine akuten Mängel. Irgendwann werden wir Dichtungen am Schaltgetriebe wechseln müssen, die Bremsbeläge sind zur Hälfte runter und er ersetzt [ ... ] 

Weiterlesen

Crystal Geyser [Utah]

Wasser- statt Ölfontäne

2018 finden wir den Crystal Geyser bei Green River und am Green River (STadt & Fluss) zu unserer großen Freude wieder Wasser spuckend vor. Bei unserem letzten Besuch 2014 waren die Terrassen vollkommen ausgetrocknet, ein sehr trauriges Bild! Aktuell aber wird ein großer Teil des Abhangs zum Green River hinab wieder mit kalkhaltigem Wasser überspült, die Travertin-Terrassen wachsen, wunderbar. [ ... ] 

Weiterlesen