Kasha Katuwe National Monument [New Mexico]

Kasha Katuwe Tent Rocks

Kasha Katuwe bedeutet übersetzt so viel wie Tent Rocks = Zeltförmige Felsen. Es handelt sich um ein Gebiet sehr heller Vulkanasche (tuff) nahe Santa Fe (New Mexico, USA), in das die Erosion Canyons gegraben hat. Wo Felsbrocken witterungsresistenteren Gesteins auf dem Tuff liegen bleiben, verhindern sie die Erosion und Hoodoos entstehen. Ein kleines, aber feines Gebiet, das sich großer Beliebtheit [ ... ] 

Weiterlesen

Panhandle Beaches [Florida]

Grayton Beach State Park

Die gesamte Küste von Pensacola ist mit Ferienhäusern zugebaut. Ein Glück, dass es da die State Parks gibts, die wie der Grayton Beach S.P. einen Teil der Beaches für die Allgemeinheit offen hält. Denn die Strände sind der Hammer! Schneeweißer Sand, kein Müll. Das Meer türkisgrün, die Brandung weiß. Ein intensives Farbenspiel fast wie in der Karibik. Nur die Temperaturen passen nicht: [ ... ] 

Weiterlesen

Everglades National Park, Big Cypress Reserve, Corkscrew Swamp, Fakahatchee Strand Preserve [Florida]

Fakahatchee Strand Preserve

Der Eingangsbereich is under construction und wirkt wenig einladend. Was aber auf dem relativ kurzen Boardwalk auf uns wartet, ist fantastisch und Trixie darf sogar mit. In Florida herrscht im Winter Trockenzeit und in den küstenferneren Wäldern reduzieren sich die Wasserflächen auf winzige Tümpel. In denen zappeln mehr Fische als Wassermoleküle. Entsprechend viele Nutznießer versammeln sich. [ ... ] 

Weiterlesen

Ocala National Forest und seine Wasserwege [Florida]

Blue Creek Run und George Lake

Da uns die Paddeltour auf dem Juniper Creek vorerst verwehrt ist (siehe morgen), suchen wir nach einer Alternative und finden sie in der Lake George Wharf / Boat Ramp am Südende des gleichnamigen Sees. Ein uncharmantes Fleckchen und wir sind uns unsicher, ob sich die Tour lohnen wird? Wird sie! Kaum sind wir um die erste Bucht herum, geht es in den Blue Creek Run, der mit frischen, makellosen Teichmummelblättern [ ... ] 

Weiterlesen

Okefenokee National Wildlife Refuge [Georgia]

Okefenokee Tag 1: Kajaktour im Suwanee Canal

Okefenokee ist ein weltweit einzigartiges Sumpfgebiet, das 38 Meilen lang und 25 Meilen breit ist und im Grunde nur mit Booten zu erkunden ist. Streng genommen, ist die Bezeichnung „Sumpf“ jedoch falsch, denn es handelt sich um ein ausschließlich von Regenwasser gespeistes Hochmoor in einem langsam verlandenden, natürlichen See in einer eiszeitlichen Senke. Die Vegetation ist leider kein Urwald, [ ... ] 

Weiterlesen

The Volcano

Man findet zweierlei Schreibweisen: Vulcano und Volcano. In beiden Varianten kommt er im Internet nicht besonders gut weg. Besucher vor uns finden ihn eher unspektakulär und wenig lohnend. Deshalb fahren die ausgedruckten Seiten mit den Routen-Infos jahrelang ungenutzt in unserem Ordner spazieren. Im vierten Jahr packen wir ihn dann an – und sind begeistert!

Wir stehen noch bei Dunkelheit auf, [ ... ] 

Weiterlesen

Peek-a-boo und Spooky Slot Canyons

An dem Tag, an dem man die Slot Canyons „Peek-a-boo“ (guck-guck) und „Spooky“ (gespenstisch) besuchen möchte, sollte man eventuell aufs Frühstück verzichten. Denn die Felswände stehen an einigen Stellen so eng, dass man sich nur quer zur Laufrichtung hindurchquetschen kann. Volle Bäuche und Klaustrophobie sind hier eindeutig von Nachteil. Es gibt ein weiteres Hindernis, das Sie jedoch [ ... ] 

Weiterlesen

Moki Hill [Moqui Marbles]

Manche glauben, die runden Moqui Marbles sind außerirdischen Ursprungs, andere suchen nach einer bodenständigeren Erklärung. Und die liegt im Eisen. Vereinfacht ausgedrückt, wird das Eisen durch Lösungsprozesse in den Gesteinen bewegt und akkumuliert. Bei Kontakt mit Sauerstoff härtet es zu widerstandfähigen Schichten aus: sie „rosten“. Legt die Erosion die umliegenden Gesteinsschichten [ ... ] 

Weiterlesen

Wedge Overlook

Die Weiterfahrt von den Ghoul Gulch Goblins zum Wedge Overlook verläuft ohne jedwede Hindernisse – die Dirt Road ist in perfektem Zustand. Eine große Restarea mit aufwändigem Klohaus und massiver Holzbarriere deutet darauf hin, dass hier im Sommer die ATV’s röhren. Uns ist jedoch heute noch kein Mensch begegnet! Das bleibt auch bei Erreichen des Overlooks so. Der Blick über den Little Grand [ ... ] 

Weiterlesen

Diamond Creek Falls [Willamette River}

Diamond Creek Falls - Willamette National Forest, Oregon

Die wahre Größe des Diamond Creek Falls offenbart sich mit jedem Schritt, dem man sich ihm nähert. Denn der Basalthang, über den die glitzernden H2O-Diamanten fächerförmig purzeln, ist nach hinten geneigt und verkürzt die Höhe dadurch optisch.

Lage

Die beiden Wasserfälle Diamond Creek Falls und Salt Creek Falls liegen [ ... ] 

Weiterlesen