Hondu Arch [Utah]

Hoch hinaus

Der riesige Hondu Arch hängt weit oben in der Canyonwand des Muddy Creek Valleys, erreichbar über die Reds Mountain Loop Road. Der Bogen mit seiner Öffnung ist schon von Weitem zu sehen, für Menschen ohne Kletterausrüstung aber nicht erreichbar und nur vom Talboden aus zu betrachten. Im Herbst bieten die gelb gefärbten Blätter der Pappeln einen Schuss Farbe zum eher tristen Grau des Hondu [ ... ] 

Weiterlesen

Part # 2: Fall Color in Colorado [Colorado]

Owl Creek Pass – Ouray County Roads # 5, #7, #9 – Ohio Pass – Cerro Summit & Big Cimarron Road – Dolores River Road – Last Dollar Road [Telluride]

Owl Creek Pass, Ridgway [Fall Color]

Die dem Örtchen Ridgway (ohne „e“) zugewandte Seite des Owl Creek Pass‘ steht auf unserer persönlichen Favoriten-Liste in Sachen Herbstfärbung auf Platz Nummer 2 (nach dem Kebler Pass). Die Rundum-Sicht vom „Vista Point“ ist einfach genial, indem sie ein Panorama der Farben inklusive schroffer Bergkämme vor dem Betrachter ausbreitet. Links zu den besten Fotos, Infos [ ... ] 

Weiterlesen

Heiße Quellen – Desert Hot Springs [Oregon]

Spencer Hot Springs – Reese River Hot Springs – Dyke Hot Springs – Bog Hot Springs – Borax Lake Hot Springs – Alvord Hot Springs – South Harney Lake Hot Springs

Die Strecke, die Hans-Peter allein in unserem Expeditionsmobil Willy bis nach Portland als „Überführungsfahrt“ wählt, führt durch eine der einsamsten Gegenden Oregons. Unbesiedelt und landwirtschaftlich weitgehend ungenutzt. Nur ein paar Hot Springs, natürliche Heiße Quellen, liegen entlang der Strecke. Aber die haben es dafür in sich, sind Kleinode der Natur mit grün wuchernden Ufern [ ... ] 

Weiterlesen

New Mexico’s Hot Springs [New Mexico]

New Mexico’s Hot Springs

Es gibt kaum etwas Wertvolleres als Natural Hot Springs. Durch Erdwärme wie oberflächennahe Magmakammern wird Quellwasser erwärmt und steigt zur Oberfläche. New Mexico kann sich glücklich schätzen, gleich eine ganze Reihe natürlicher und in Privatbesitz befindlicher Heißer Quellen zu haben. Leider wissen längst nicht alle Mitmenschen die Reinheit und Heilwirkung Heißer Quellen zu schätzen, [ ... ] 

Weiterlesen

Hackberry Canyon und Sam Pollock Arch

Der formschöne Sam Pollock Arch hat uns einen der wenigen Misserfolge beschert: Wir haben ihn im ersten Anlauf nicht gefunden. Genauer gesagt: Wir haben keinen Weg zu ihm gefunden. Beim ersten Anlauf irren wir halsbrecherisch an steilen Hängen mit rutschigem Geröll entlang und kämpfen uns über riesige Gesteinsbrocken in einem Flussbett, um an einem hohen Dry Fall im Stone Donkey Canyon zu scheitern. [ ... ] 

Weiterlesen

Hemlock Falls [Lake in the Woods]

Mit Fantasie könnte man die Bucht des Hemlock Falls für den Spielplatz eines jungen Riesen halten, der seine Holzstangen und Stein-Murmeln nach dem letzten Spiel nicht aufgeräumt hat. Die Kraft des Hemlock Falls, der sich durch eine enge Felsspalte zwängt, reicht offenbar seit Jahren selbst bei Hochwasser nicht aus, in der Kinderstube gründlich aufzuräumen.

Lage

Die Wasserfälle am Little River [ ... ] 

Weiterlesen

Henline Falls [Henline Creek]

Henline Falls - Opal Creek Wilderness, Willamette National Forest, Oregon

Je mehr Wasser den Henline Falls herabfließt, umso romantischer fächert er sich auf. Für diejenigen, die Fotos im Sinn haben, ist das Mehr jedoch ein Weniger, denn es gelingt kaum, lange Belichtungszeiten mit der dichten Gischt in Einklang zu bringen, ohne dass reflektierende Tropfen die Motive dominieren. Wer allein gucken möchte, wird jedoch hellauf begeistert sein!

Lage

Die Wasserfälle am Henline [ ... ] 

Weiterlesen

Horsetail Falls [Columbia River Gorge, Horsetail und Oneonta Creek]

Horsetail Falls - Columbia River Gorge, Oregon

Getreu seines Namens ist der Horsetail Falls wie der Schweif eines Pferdes geformt, die Wasserlinien als schlohweiße Haare gebündelt. Wie viele Wasserfälle in der Columbia River Gorge, ist das anstehende Gestein Basalt, das in kleinen Säulen verwittert und einen fotogenen Hintergrund aus vielkantigen, parallelen Säulen bildet.

Lage

Der Parkplatz des Horsetail Falls liegt auf der Oregon-Seite der [ ... ] 

Weiterlesen

Hole in the Wall Falls [Columbia River Gorge, Starvation Creek]

Hole in the Wall Falls - Columbia River Gorge, Oregon

Der Bau des Historic Columbia River Highway veranlasste Ingenieure, den Warren Falls 1938 zu verlegen, der die Straße regelmäßig unter- und überspült hätte. Man sprengte einen Tunnel in den Fels und seitdem schießt das Wasser, unter neuem Namen und schwer einsehbar, zu Tal.

Lage

Der Starvation Creek State Park befindet sich am östlichen Ende der Columbia River Gorge in Oregon, ca. 53 Meilen östlich [ ... ] 

Weiterlesen