Cirio, Cardon & Co.: Die Flora auf der Baja California Norte entlang Mex # 5 und Mex # 1 [Mexico]

Grüne und vor allem blühende Wüste: Botanische Kuriositäten, die hoch in den Himmel Ragen

Wir fahren mit einem lachenden und einem weinenden Auge über die Mex 5 von San Felipe nach Puertocitos. Das lachende Auge freut sich immens über die Auswirkungen der diesjährigen, offenbar sehr ergiebigen Niederschläge (über 50 cm (!) in 24 Stunden), denn die gesamte Vegetation ist grün! Zwischen den Mesquite-Büschen breitet sich nicht die übliche, hellbraune Steinwüste aus, sondern alles [ ... ] 

Weiterlesen

Highlights im Anza Borrego State Park [California]

Vielfältige Natur-Sehenswürdigkeiten im Anza Borrego State Park

Fonts Point

Als echte Überraschung im Anza Borrego State Park, den wir vor allem wegen seiner herrlichen Palmen-Oasen aus früheren Reisen in Erinnerung haben, entpuppt sich Font‘s Point, ein Overlook, den man über eine vier Meilen lange Anfahrt durch einen Wash erreicht. Das Kiesgemisch im trockenen Flusslauf ist in der Regel griffig, doch bei Fahrten auf potentiell sandig-weichem Terrain ist 4 WD immer [ ... ] 

Weiterlesen

Botanische Kuriosität: Ocotillo [California, Baja California]

Kuriose Chrakter-Pflanze der Colorado / Sonora Desert: Ocotillo

Ocotillos, botanisch Fouquieria splendens var. splendens, sind bizarre Pflanzen, die wie Besen in die Höhe ragen. Den Großteil des Jahres stehen sie nackt da und wirken wie abgestorben. Doch nach ausreichenden Regenfällen erwachen sie flugs zu neuem Leben, legen sich ein Kleid aus kleinen Blättern zu und blühen sofort. Die rot-orangen Blütenrispen formen sich an den Triebspitzen, um Insekten [ ... ] 

Weiterlesen

Joshua Trees: Yucca brevifolia so groß wie Bäume [California]

JoashuAltehrwürdige und riesige Joshua Trees (Yucca brevifolia) bei Palm Springs & im Joshua Tree National Park

Fährt man aus unterschiedlichen Richtungen auf die Orte Palm Springs und Desert Hot Springs zu, passiert man genau die eng gesteckten Klimazonen und Höhenlagen, in denen die markanten Joshua Trees wachsen, die man im Populärnamen mit „j“ schreibt, im botanischen Namen Yucca brevifolia jedoch mit „y“. Da diese Areale heutzutage rar gesät sind, sollte man nicht einfach [ ... ] 

Weiterlesen

Palm Groves im Coachella Valley: Palmen-Oasen aus Washingtonia filifera [California]

Drei Washingtonia-Palmen-Oasen auf einen Streich: Willis Grove & Thousand Palmes Grove & McCallum Grove

Bei den bekannten Palm Groves in den Indian Canyons bei Palm Springs weisen sie uns am Gate ab: keine Hunde, auch nicht im Auto. Da ohnehine ganze Autoschlangen für 9 $ pro Person Einlass begehren, sind wir nicht allzu böse und wenden uns den nördlich gelegenen Palm Groves im Coachella Valley Preserve zu, die obendrein kostenfrei sind. Hier sind deutlich weniger Besucher.

Link zu den besten [ ... ] 

Weiterlesen

Jumping Chollas: Kuschelige Kakteen / Cylindropuntia [California]

Niedlich, aber sehr wehrhaft

Einen ausgiebigen Stopp im Joshua Tree National Park ist für unser Dafürbefinden als passionierte Botaniker der „Cholla Cactus Garden“ mit seinen namensgebenden Kakteen. Die Stacheln dieser zylindertriebigen Kaktusart sitzen so dicht, dass sie fast wie ein weiches Fell aussehen. Tatsächlich haben sie fiese Widerhaken, die man nicht in der Haut stecken haben möchte. Optisch aber sind die [ ... ] 

Weiterlesen

Part # 2: Fall Color in Colorado [Colorado]

Owl Creek Pass – Ouray County Roads # 5, #7, #9 – Ohio Pass – Cerro Summit & Big Cimarron Road – Dolores River Road – Last Dollar Road [Telluride]

Owl Creek Pass, Ridgway [Fall Color]

Die dem Örtchen Ridgway (ohne „e“) zugewandte Seite des Owl Creek Pass‘ steht auf unserer persönlichen Favoriten-Liste in Sachen Herbstfärbung auf Platz Nummer 2 (nach dem Kebler Pass). Die Rundum-Sicht vom „Vista Point“ ist einfach genial, indem sie ein Panorama der Farben inklusive schroffer Bergkämme vor dem Betrachter ausbreitet. Links zu den besten Fotos, Infos [ ... ] 

Weiterlesen

Yucca faxoniana [Big Bend National Park]

Yucca faxoniana - Pine Canyon - Big Bend Nationalpark -Texas

2018: Dagger Flat Drive im Big Bend National Park

Als Wiederholungstäter fahren wir den Dagger Flat Drive im Big Bend National Park noch einmal – und werden diesmal mit blühenden Yucca faxoniana empfangen.

2012: Dagger Flat Drive im Big Bend National Park

Neben der Geologie fasziniert der Big Bend National Park vor allem mit seiner Pflanzenwelt. Drei Palmlilien-Arten (Yucca) teilen sich das Areal. Die stattlichsten sind die Dagger Yuccas (Yucca faxoniana), von denen die dichtesten Bestände [ ... ] 

Weiterlesen

Ocotillos & Opuntia [Texas]

Blühende Wüste

Die Chihuahua Desert im Big Bend National Park ist kein Kakteen-Eldorado. Dazu wird es im Winter zu kalt, in manchen Nächten überziehen Eiskristalle die Vegetation. Deshalb sind die Säulen- und Kugelkakteen nur sehr vereinzelt und in sehr kleiner Ausführung anzutreffen. Aber wer in großer Stückzahl und Artenvielfalt vorhanden ist, sind die Feigenkakteen / Opuntia.  Und die haben jetzt im [ ... ] 

Weiterlesen