Jardin Botanico Helia Bravo Hollis: Neobuxbaumia tetetzo & Pachycereus weberi [Mexico, Oaxaca]

Als botanisch Interessierte wundern wir uns sogleich über den Namen Helia Bravo Hollis. Ein Pflanzenname? Dann aber lateinisch unsauber dekliniert: Helia Brav-A Hollis oder Heli-O Bravo Hollis? Des Rätsels Lösung ist die berühmte, mexikanische Botanikerin gleichen Namens, die viele Kakteen benannt und über 50 Jahre in ihrem Fach gewirkt hat. Der nach ihr benannte Botanische Garten liegt im [ ... ] 

Weiterlesen

Elefantenfüße: Beaucarnea gracilis [Mexico, Oaxaca]

Voller Bewunderung für diese uralten, dickstämmigen Geschöpfe halten wir auf der Weiterfahrt vom Jardin Botanico Helia Bravo Hollis nach Südwesten im Bundesstaat Puebla mehrfach an, um uns die Elefantenfüße der Region anzuschauen, botanischer Name: Beaucarnea gracilis, mexikanischer Name: Sotolin. Da sie Wasser in ihren Stämmen einlagern, beulen sich die Stammbasen aus und schützen sich [ ... ] 

Weiterlesen

Organ Pipe National Monument: Saguaros & Organ Pipe Cacti

Über acht Jahre ist es her, dass wir das Organ Pipe National Monument besucht haben und wir sind einerseits erschreckt, wie schlecht wir uns daran erinnern können, anderererseits positiv überrascht, wie gut es uns gefällt. Denn die Wüsten-Vegetation im Alamo Canyon und vor allem auf dem Ajo Mountain Loop Drive ist abwechslungsreich, die kahlen und schroffen Berge geben mit ihren vielfarbigen [ ... ] 

Weiterlesen

Tuscon Mountain Park & Arizona Sonora Desert Museum

Der Tuscon Mountain Park grenzt an den westlichen Teil des Saguaro National Parks (Tuscon Mountain District) und umfasst die gleiche Vegetationsvielfalt aus Saguaros, Chollas, Cylindropuntia, Opuntia, Barrel Cacti und diversesten Büschen. Frisch aus dem Organ Pipe National Monument mit seiner „klaren“ Vegetationsstruktur angereist, kommt uns genau dieses Strauchvielfalt zwar botanisch interessant, [ ... ] 

Weiterlesen

Cabeza Prieta National Wildlife Refuge: Saguaro & Sonora Desert

Ursprünglich als Schutzgebiet für Desert Bighorn Sheep eingerichtet, versucht man heute im riesigen Cabeza Prieta National Wildlife Refuge an der Grenze von Arizona zu Mexiko, die Desert Pronghorns, eine Unterart der Gabelantilopen, zu erhalten. Wir lesen, dass die Pronghorns in einem großen Gehege zu sehen seien, was sich aber weder bei näherer Recherche, noch im Visitor Center in Ajo bestätigt. [ ... ] 

Weiterlesen

Seen & Herbstfärbung / Lakes & Fall Color in den Northwest Territories [Yellowknife & Mackenzie Highway]

Endlich, endlich herrscht rund um Yellowknife in den Northwest Territories Sonnenschein. Und endlich wird die herbstlich gefärbten Vegetation adäquat beleuchtet. Nach einer wolkenreichen Woche nutzen wir die späte Chance und schicken an mehreren Stellen entlang des Yellowknife Highways die Drohne in die Luft. Fürs Auge am gefälligsten sind die großflächigen Partien roter und orangefarbener [ ... ] 

Weiterlesen

Fall Color / Herbstfärbung in den Northwest Territories

Wie gerne wollten wir den Herbst im hohen Norden in der Tundra erleben und wie unwahrscheinlich wurde genau das, als wir Alaska stark verkürzt haben und nun schon Ende August in British Columbia unterwegs sind. Im Stone Mountain Provincial Park klappt es unversehens dennoch mit der Fall Color – und wie!

Fall Color Teil 1: Flower Springs Lake Trail im Muncho Lake Provincial Park

Auf der einfachen Wanderung hinauf zum Flower Springs Lake dürfen wir durch eine rot-orange-gelb [ ... ] 

Weiterlesen

Dempster Highway nach Tuktoyaktuk: Wildblumen / Wildflowers [Dempster]

Teil I: Wildblumen in den Tombstone Mountains

Geträumt haben wir all‘ die Jahre davon, den Dempster Highway im Herbst zu erleben, wenn sich die Landschaft rot färbt. Jetzt sind wir im (sub)arktischen Frühling da und erleben stattdessen die Wildblumen-Blüte! Von gelber Schmalblättriger Arnika (Arnica angustifolia) über winzige Bärentrauben (Arctostaphylos uva-ursi) und blaue Arktische Lupinen [ ... ] 

Weiterlesen

Wollgras-Wiesen – Eriophorum [Dempster]

Teil I: Wollgras auf der ersten Hälfte des Dempster Highways

Wollgras ist in Europa eine Seltenheit, da es nurmehr in den Moor-Resten zu finden ist, die von Ackerland-Dränagen, Bebauung und Torf-Abbau übrig geblieben sind. Umso begeisterter sind wir  als Landschaftsökologen über die wahren Massen an Wollgras (Eriophorum), die wiesenweise und sogar über ganze Hänge die Feuchtflächen entlang des Dempster bedecken. Wie ein Meer großer, weißer Schneeflocken [ ... ] 

Weiterlesen

Balsamroots / Balsamwurzel: Patterson Mountain Loop und Banks Lake [Washington]

Blumensträuße vor Berg-Panorama

Viel blüht Anfang Mai in den nördlichen US Bundesstaaten Staaten noch nicht, daher haben die Balsamroots, Pfeilblättrige Balsamwurzel (Balsamorhiza sagittata), die Bühne und volle Aufmerksamkeit für sich. Sie kommen jedoch nicht flächendeckend vor, sind begrenzt auf bestimmte Hügel, vermutlich abhängig von Beweidung beziehungsweise dem Fehlen derselbigen.

Link/s zu den besten Fotos[ ... ] 

Weiterlesen