Hoodoos: White (Rock) Valley, Rainbow Valley & Sidestep Canyon [Grand Staircase Escalante National Monument, Utah]

Drei auf einen Streich: Hoodoos in drei Tälern plus Slot Canyon

Die Wanderung vom White Rock Valley über das Rainbow Valley bis zum Sidestep Canyon hat es in sich, denn es gibt keinen Weg. Man sucht sich seine Route, anfangs durch den Canyon, dann zwischen verstreuten Hoodoo-Gruppen an den z .T. steilen Hängen entlang selbst, was nicht ohne Fehlversuche abgeht. Der Lohn für Trittfestigkeit und Muskelkater: Ausgewachsene Hoodoos von stattlicher Größe und/oder [ ... ] 

Weiterlesen

Adeii Eechii Cliffs a.k.a. Ward Terrace [Cameron, Arizona]

The Needle: collapsed – The Ducks: still standing – Adeii Eechii Cliffs: great but difficult

Update: Die Formation „The Needle“ in den Adeii Eechii Cliffs ist mit Stand April 2019 zur Hälfte eingestürzt, nur die linke Felssäule steht noch, der rechte Teil liegt in Einzelbrocken am Boden.

Das Naturziel mit dem diffizilen Namen Adeii Eechii Cliffs ist nur etwas für Hard Core Explorer. Reisende mit wenig Zeit sollten es definitiv nicht anfahren. Denn die Erosionsformationen, die einen [ ... ] 

Weiterlesen

Devil’s Garden [Utah]

Day & Night: Devil‘s Garden

Die großen, orangerot- weißen Fels-Gnomen des Devil‘s Gardens an der Hole-in-the-rock Road im Grand Staircase Escalante National Monument bei Escalante, haben wir bereits mehrfach genauer unter die Lupe genommen, inklusive der Gesteinsbögen Metate Arch und Mano Arch. Diesmal kommen wir aus einem anderen Grund wieder. Uns lockt der Sternenhimmel und wir möchten es mit ein paar Night-Sky-Aufnahmen [ ... ] 

Weiterlesen

Arches Trail im Loose Canyon [Utah]

Der kleine Bruder des Red Canyon und Bryce Canyon

Wenn man Fan von Gesteinsbögen (arches) ist, läuft einem natürlich allein schon beim Namen „arches trail“ das Wasser im Munde zusammen. 14 Stück sollen es sein, die sich an dem kurzen, aber steilen Trail im Loose Canyon verstecken, einem Nachbar-Tal des bekannteren Red Canyon, beide westlich des großen Bruders Bryce Canyon National Park gelegen. Die meisten davon sind klein und eher „windows“, [ ... ] 

Weiterlesen

Pine Park [Utah]

Stein-Pilze

Nähert man sich der Gunlock Mesa, nördlich von St. Gorge sowie dem Snow Canyon State Park gelegen, über die waschbrettrige Dirt Road, sieht man auf den ersten Blick eine steile Kletterei auf sich zukommen. Der gut ausgetretene Pfad mit Cairns führt jedoch anfänglich in einem Wash entlang und erklimmt gemächlich angenehm die Höhenmeter, bis man nur im letzten Fünftel des Weges über Slickrock [ ... ] 

Weiterlesen

Long Dong Silver [Utah]

Schlank und rank

Um den Long Dong Silver, eine hohe, schlanke Gesteinsnadel (Spire / Hoodoo) aus schwarzem Gestein, im Blue Valley bei Caineville zu erreichen, parkt man in Caineville einfach am Straßenrand in der Nähe der Naturstein-Ruine. Das Garmin gibt querfeldein die grobe Richtung über staubtrockene, graue Badlands an. Bereits vor Erreichen des Long Dong Silver‘ ragt linker Hand ein ähnlicher Spire in [ ... ] 

Weiterlesen

Goblin Valley State Park [Utah]

Tal der steinernen Gnome

Der Skulpturen-Park, den die Erosion im Goblin Valley State Park erschaffen hat, ist faszinierend und fantastisch zugleich. Eine solche Vielfalt an „Steinmännchen“ findet man selbst im Südwesten der USA nicht allzu häufig. Harter Entrada-Sandstein liegt hier als Deckschicht über weicheren Ablagerungen, die in krümeligen Lehmspuren erodieren. Zurück bleiben Hoodoos mit Hüten, Hauben und [ ... ] 

Weiterlesen

Fisher Towers [Utah]

Ein Kletterparadies für Bodenständige

Die Fisher Towers am Colorado Riverway (Highway # 128) sind ein Muss für alle, die Moabs Naturlandschaften in ihrer ganzen Bandbreite kennenlernen wollen. Es handelt sich um wenige Meter dünne, aber hunderte von Metern hohe Felswände aus schokoladenbraunem Gestein, deren Enden mit felslichen Figuren gekrönt sind. Ein 2,2 Meilen langer, sehr abwechslungsreicher, nicht ganz einfacher, aber mit [ ... ] 

Weiterlesen

Secret Spire [Utah]

Die unglaublichste Fels-Säule

Der Secret Spire ist der unserer Meinung nach herausragendste Hoodoo im Westen der USA. Nicht, weil er unbedingt der Schönste oder Bunteste oder Höchste wäre, sondern weil es gänzlich unwahrscheinlich ist, dass um die Fels-Säule herum alles weg erodieren konnte, während der Secret Spire stehen blieb. Ein nahazu unglaubliches Naturphänomen! Da der Secret Spire von der Spring Canyon Point Dirt [ ... ] 

Weiterlesen

Kasha Katuwe National Monument [New Mexico]

Kasha Katuwe Tent Rocks

Kasha Katuwe bedeutet übersetzt so viel wie Tent Rocks = Zeltförmige Felsen. Es handelt sich um ein Gebiet sehr heller Vulkanasche (tuff) nahe Santa Fe (New Mexico, USA), in das die Erosion Canyons gegraben hat. Wo Felsbrocken witterungsresistenteren Gesteins auf dem Tuff liegen bleiben, verhindern sie die Erosion und Hoodoos entstehen. Ein kleines, aber feines Gebiet, das sich großer Beliebtheit [ ... ] 

Weiterlesen