Buckhorn Draw / Wash & Mexican Mountain Road [Utah]

Off the beaten path

Wer es mal so richtig einsam und „remote“ haben möchte, dem seien die beiden im Titel genannten Straßen im San Rafael Swell empfohlen. Die Anfahrt zieht sich und führt durch karges, trockenes, scheinbar unwirtliches Gelände. Und doch treffen wir auf sechs Wilde Esel. Glücklich sehen die schlanken, dickköpfigen Geschöpfe nicht aus, aber sie scheinen mit der Gegend hier zurecht zu kommen. [ ... ] 

Weiterlesen

Canyons of San Rafael Swell: Chute & Little Wild Horse Canyon [Utah]

Ganz schön eng

Im San Rafael Reef / Swell laden diverse Canyons zum Wandern ein, einige davon werden passagenweise zu engen Slot Canyons.

Little Wild Horse Canyon

Der Little Wild Horse Canyon in unmittelbarer Nähe des Goblin Valley State Parks ist der ideale Slot Canyon für Jeden, denn die engen Passagen starten zügig nach dem Trailhead, während man für andere Slot Canyons kilometerweit durch weite, weniger spannende Täler anlaufen [ ... ] 

Weiterlesen

Reds Canyon Loop [Utah]

Piste im Wash

Der Reds Canyon Loop (mit „s“) im San Rafael Swell ist eine rund 50 km lange Dirt Road Strecke für Offroad-Fahrzeuge plus je ca. 25 km Anfahrt und Abfahrt zur I-70 oder zum Goblin Valley (Tagestour). Sie bietet fantastische und hautnahe Einblicke in die Erosionslandschaften des San Rafael Swells mit Buttes aller Couleur. Solange die Piste auf der McKay Flat führt, ist sie in hervorragendem [ ... ] 

Weiterlesen

Goblin Valley State Park [Utah]

Tal der steinernen Gnome

Der Skulpturen-Park, den die Erosion im Goblin Valley State Park erschaffen hat, ist faszinierend und fantastisch zugleich. Eine solche Vielfalt an „Steinmännchen“ findet man selbst im Südwesten der USA nicht allzu häufig. Harter Entrada-Sandstein liegt hier als Deckschicht über weicheren Ablagerungen, die in krümeligen Lehmspuren erodieren. Zurück bleiben Hoodoos mit Hüten, Hauben und [ ... ] 

Weiterlesen

Hondu Arch [Utah]

Hoch hinaus

Der riesige Hondu Arch hängt weit oben in der Canyonwand des Muddy Creek Valleys, erreichbar über die Reds Mountain Loop Road. Der Bogen mit seiner Öffnung ist schon von Weitem zu sehen, für Menschen ohne Kletterausrüstung aber nicht erreichbar und nur vom Talboden aus zu betrachten. Im Herbst bieten die gelb gefärbten Blätter der Pappeln einen Schuss Farbe zum eher tristen Grau des Hondu [ ... ] 

Weiterlesen

Wild Horse Canyon Natural Bridge [Utah]

Schwieriger Kandidat

Über die Behind the Reef Road, die von der Temple Mountain Road abzweigt, erreicht man den Trailhead zum Wild Horse Canyon (nicht verwechseln mit dem LITTLE Wild Horse Canyon), einem weiten Wash Valley mit hohen, senkrechten Wänden aus weiß-gelben Navajo Sandstone. Gleich zu Beginn hängt ein „Mosquito“-Arch am Canyonrand, dem sich nach unseren Unterlagen kein offizieller Name zuordnen lässt. [ ... ] 

Weiterlesen

Wild Horse Window [Utah]

Doppelt riesig

Beim Wild Horse Window handelt es sich um einen zweiteiligen, sehr breiten Alkoven in gelb-weißem Navajo Sandstone mit einem Loch in der Decke, durch das der blaue Himmel wie durch ein Auge scheint. Ursache für die Arch-Formation scheint Sickerwasser zu sein, das aus den rückwärtigen Alkoven-Wänden austritt und diese über die Jahrhunderte langsam von innen heraus zermürbt. Der Blick durch [ ... ] 

Weiterlesen

Fisher Towers [Utah]

Ein Kletterparadies für Bodenständige

Die Fisher Towers am Colorado Riverway (Highway # 128) sind ein Muss für alle, die Moabs Naturlandschaften in ihrer ganzen Bandbreite kennenlernen wollen. Es handelt sich um wenige Meter dünne, aber hunderte von Metern hohe Felswände aus schokoladenbraunem Gestein, deren Enden mit felslichen Figuren gekrönt sind. Ein 2,2 Meilen langer, sehr abwechslungsreicher, nicht ganz einfacher, aber mit [ ... ] 

Weiterlesen

Viewpoints & Overlooks in den Canyonlands rund um Moab [Utah]

Während es mühsam und aufwändig ist, in die Canyons des Colorado und Green Rivers hinab zu fahren oder zu laufen, bieten sich entlang der Mesas dutzende von Viewpoints, die einen im wahrsten Sinne des Wortes „tiefen Einblick“ in die grandiose Erosionsarbeit der Flusssysteme bieten.

Green River & Shafer Canyon Overlook

Da wir in den Vorjahren bereits einige der Viewpoints entlang der Main Road im Island-in-the-Sky District [ ... ] 

Weiterlesen

Professor Creek Falls im Mary Jane Canyon [Utah]

Canyon-Wanderung mit Wasserfall

Für die Wanderung zum Wasserfall am Ende des Mary Jane Canyons, durch den der Professor Creek fließt, gilt das Credo: Der Weg ist das Ziel. Denn gleich zu Anfang bieten sich wunderbare Ausblicke auf die Felsnadeln entlang des Castle Valleys mit dem Namen „The Priest and The Nuns“ mit dem rasch dahinfließenden Professor Creek und im Herbst sonnengelb leuchtenden Pappeln. Im Verlauf des Hikes [ ... ] 

Weiterlesen