Viewpoints & Overlooks in den Canyonlands rund um Moab [Utah]

Während es mühsam und aufwändig ist, in die Canyons des Colorado und Green Rivers hinab zu fahren oder zu laufen, bieten sich entlang der Mesas dutzende von Viewpoints, die einen im wahrsten Sinne des Wortes „tiefen Einblick“ in die grandiose Erosionsarbeit der Flusssysteme bieten.

Green River & Shafer Canyon Overlook

Da wir in den Vorjahren bereits einige der Viewpoints entlang der Main Road im Island-in-the-Sky District [ ... ] 

Weiterlesen

Crystal Geyser [Utah]

Wasser- statt Ölfontäne

2018 finden wir den Crystal Geyser bei Green River und am Green River (STadt & Fluss) zu unserer großen Freude wieder Wasser spuckend vor. Bei unserem letzten Besuch 2014 waren die Terrassen vollkommen ausgetrocknet, ein sehr trauriges Bild! Aktuell aber wird ein großer Teil des Abhangs zum Green River hinab wieder mit kalkhaltigem Wasser überspült, die Travertin-Terrassen wachsen, wunderbar. [ ... ] 

Weiterlesen

Druid Arch & Chesler Park – Canyonlands National Park / Needles District [Utah]

Druid Arch & Chesler Park [Canyonlands National Park / Needles]

Ein mindestens 18 Kilomenter langer Hike ist nötig, um vom Elephant Hill Trailhead zum Druid Arch im Needles District des Canyonlands National Parks zu gelangen. Wer den „Schlenker“ über den Chesler Park macht, um das Phänomen der „Needles“ – dicker, weiß-roter Felssäulen – zu erleben, braucht 22 Kilometer. Und das über übelstes Terrain und einen schlecht gepflegten Trampelpfad, [ ... ] 

Weiterlesen

Cathedral Point Overlook [Utah]

Die beste Overlook in den Canyonlands

Tatsächlich liegt der Overlook am Cathedral Point nicht im Canyonlands National Park, sondern auf BLM-Land just außerhalb des Parks. Der Blick wendet sich hinab in den Salt Creek Canyon mit seinen weiß-orangerot gestreiften Wänden und Formationen und weiter zu den Mesas des Island-in-the-Sky-District sowie zu den La Sal Mountains. Ein tiefes und mannigfaltiges Panorama, wie man es sehr selten [ ... ] 

Weiterlesen

Coyote [South Dakota / Wyoming]

Coyoten (Coyote)

Für Naturbeobachter sind Coyoten dankbare Raubtiere, denn sie jagen tagsüber und nicht in der Dämmerung oder nachts wie Wölfe oder so unsichtbar wie Berglöwen. Mit einem fröhlichen und einem weinenden Auge beobachten wir die trickreiche Jadg-Technik eines Coyoten im Wind Cave National Park, an dessen Ende der Tod eines Präriehundes steht. Des einen Tod sichert das Überleben des Anderen, [ ... ] 

Weiterlesen

Höhlen: Jewel Cave & Wind Cave [South Dakota]

Zwei etwas andere Höhlen: Crystals & Boxwork in der Jewel & Wind Cave

Bei den Juwelen der Jewel Cave handelt es sich nicht um echte Edelsteine wie Diamanten, sondern um Calcit-Kristalle. Sie bedecken in 15 cm dicken Schichten die gesamten Höhlenwände, hochinteressant und „quite different“. In der Wind Cave ist dagegen das Boxwork charakteristisch. 95 % des weltweiten Bestandes an Boxwork sind in dem bislang auf 189 Meilen (!) und damit zu etwa 5 % (!) erforschten [ ... ] 

Weiterlesen

Central Cascades mit Alpine Lakes Wilderness & Glacier Peak Wilderness: Wasserfälle & Seen [Washington]

West Fork Foss River Falls & Delta Lake – White River & Falls – Cooper Lake – Ingals Creek – Icicle Gorge – Deception Falls – Alpine Falls

Nach den südlich gelegenen Southern Cascades (Mt. Rainier) widmen wir uns den Central Cascades, erschlossen über den Highway # 2 und hunderte von Meilen Dirt Roads. Sobald diese enden, beginnt Wilderness Area. Die Täler und Berge um den White River sind waldig, wild und wunderbar. Wir wagen eine spontane Wildflussfahrt mit dem Kajak. Die Wasserfälle am Foss River bescheren uns eine herausfordernde [ ... ] 

Weiterlesen

Lees Ferry mit Spencer Trail, Colorado River Bend Overlook (Spencer Trail) und Kajaktour auf dem Colorado [Arizona]

Lee’s Ferry: Spencer Trail zum Colorado River Bend Overlook

Lee’s Ferry, auch Lees Ferry oder Lee Ferry genannt, liegt in der Glen Canyon National Recreation Area und ist vor allem bekannt als Startpunkt für die Grand Canyon Rafting Touren. Doch hier beginnt auch der Spencer Trail, ein schmaler, aber gut ausgebauter Pfad, der die scheinbar senkrechte Felswand am Ufer des Colorado River emporsteigt. Das Ziel: ein Ausblick von hoch oben hinab auf eine [ ... ] 

Weiterlesen

New Mexicos unbekannte Badlands: San José Badlands & Ceja Pelon Mesa Badlands [New Mexico]

San Jose Badlands

In der Nähe der Kleinstadt Cuba gelegen, sind die José Badlands wahrlich kein Touristenmagnet und weit „off the beaten path“. Genau das macht sie aber zu einer Köstlichkeit für alle, die eingehend an Erosionslandschaften interessiert sind, denn die San José Badlands sind ein kleines Juwel mit vielfältigen Formationen und einer außergewöhnlichen Bandbreite an Farben. Sehr fotogen, eine [ ... ] 

Weiterlesen